5 Orgasmus Hacks...von Dr. Sheila de Liz

5 Orgasmus Hacks...von Dr. Sheila de Liz

5 Orgasmus Hacks...von Dr. Sheila de Liz

http://www.OMGyes.com

 

Der grosse O, der kleine Tod, der begehrte Höhepunkt, der uns erlöst von der Gier, die schöne Belohnung, die uns rosa Wangen gibt… Wunderbar, wenn das mit dem Partner klappt, aber was ist wenn nicht?

Wenn Du nicht kommen kannst beim herkömmlichen Rein-Raus, habe ich tolle Neuigkeiten für Dich: das können die meisten nicht! Schätzungsweise 20 Prozent ( und das ist hochgegriffen) können beim Sex kommen. Nicht weil wir Frauen irgendwie defekt sind.  Normaler Koitus ist überhaupt nicht dafür konstruiert, uns Frauen zum Höhepunkt zu bringen. Viel zu oft und vor allen Dingen zu lange hat man die Sexualität der Frau an den des Mannes gemessen: wir müssen so kommen, wie er kommt, er hat einen Penis, wir haben eine verkümmerte Version davon, er will jeden Tag, wir nur 1 Mal die Woche in guten Monaten, und das muss behoben werden irgendwie..

Schluss damit, Mädels, ich bin hier um Euch zu erlösen! Deshalb gibt es jetzt die Top 5 Tips, um Deinen  Orgasmus zu rocken:

1.) Übung macht den Meister

Der Schlüssel zum Orgasmus mit Partner ist es, dass man alleine kommen kann durch Masturbieren.

Wenn Du regelmäßig Dich selber zum Orgasmus bringen kannst, aber mit dem Partner nicht, spring bitte gleich zu Punkt 2.

Übung macht den Meister!

Wenn Du so noch nie ein Orgasmus hattest, auch alleine nicht, wird es Zeit, dass Du Deinen Körper kennenlernst. Oft ist es so, daß Schamgefühl einen daran hindert, an seinen Genitalien zu spielen, also fangen wir slow an. Du wirst brauchen:

  • Eine Dusche mit abnehmbarem Duschkopf oder Bidet
  • Kokosöl oder Babyöl
  • Zeit!

Wir brauchen erst Mal Zeit, und die Zeit ist auf Deiner Seite. Das erste was ich Dir empfehlen kann, liebe Schülerin ist Dir einen Abend frei zu nehmen für Dich, und irgendwelche Schamgefühle oder negative Botschaften im Kopf (“Kind, anständige Mädchen machen sowas nicht!” ) vor die Tür zu setzen oder auf Klassenfahrt zu schicken.  Gehe unter die Dusche, dusche warm und ausgiebig bis Du Dich wohl fühlst. in der Dusche den Duschkopfstrahl unten an deine Klitoris gerichtet zuhalten ( die Klitoris ist dort, wo die beiden gr0ßen Schamlippen zusammen kommen, und ist empfindlich zu berühren). Fange an mit einem schwachen Strahl, und steigere die Stärke des Strahls bis sich das angenehm anfühlt. Wer ein Bidet hat, kann das super toll auf dem Bidet machen. Schau was da passiert. Ein Orgasmus ist nicht irgendwas, was Du tust; ein Orgasmus lässt man geschehen. Das ist wie im Flieger einsteigen, seinen Platz nehmen und sich wohin fliegen lassen. Wenn Du aus der Dusche rauskommst, lege Dich bequem auf Deinem Bett hin, und nimm Dir ein Bodyöl, ich empfehle hierzu Kokosöl wegen der Konsistenz. Schliess die Tür ab, und fange an, Dich einzuölen. Umspiele Deine Oberschenkel Innenseiten , und erkunde langsam Dein Genital. Wenn Du möchtest, lege ein Finger auf die Klitoris, und fange an zu kreisen. Finde einen Druck, was für Dich funktioniert. Wenn es sich gut anfühlt, und Du anfängst Du entspannen, höre auf. Übe am nächsten Tag weiter, und wenn es sich richtig, richtig gut anfühlt, höre wieder auf. Wiederhole das so lange, bis Du keine Lust mehr hast auf mich zu hören – und lass es geschehen.

Wer neugierig ist, wie andere Frauen zum Orgasmus gelangen, dem empfehle ich die Website  .http://www.OMGyes.com Dort kann man echte, wirklich sympathische Frauen sehen, die erklären und in echt zeigen, wie sich selbst am Besten stimulieren.

 

2.) Showtime!

Du kannst Dich also alleine zum Orgasmus bringen, aber nur wenn keiner im Zimmer ist? Jetzt ist es an der Zeit das zu ändern! Auch wenn es am Anfang Überwindung kostet, sollte man vor dem Partner  masturbieren. Du weisst jetzt was Dir gefällt: zeig es ihm.

Königin Klitoris regiert das Genital – ohne wenn und aber!

 

3.) Stell die Königin zufrieden!

Nun zum größten Missverständnis des letzten Jahrhunderts: man kann sehr schwer über die vaginale Penetration alleine kommen. Das ist normal! Man kann das erlernen, durch üben, aber viel effektiver ist es, die Klitoris zusätzlich zu stimulieren. Also, Hand drauf, und los!

 

4.) … und nun hecheln!

Steigere die Intensität Deines Orgasmus mit Hecheln und tiefen Atemzügen – wenn man die Luft anhält, kommt man nicht so intensiv!

5.) Knack die Nuss

Ein starker Beckenboden kann starke Orgasmen machen!  Täglich Kegel Übungen führen zu besserem Sex! Wer will, kann sich auch Gewichte für die Vagina einführen, welche den Vorteil haben, dass man seinen Erfolg kontrollieren kann: wenn man ein Gewicht gut halten kann, führt man den nächst schwereren ein. Und stelle Dir vor, es wäre ein Nuss was man in der Vagina knacken muss. Gute Muskeln = guter Sex.

Alles in allem, Mädels, kann ich nur raten: tue was für Dein Sexleben !

Eine Investition in die Sexualität ist eine Investition in die eigene Lebensqualität -also, lasst es krachen.

 

Beckenbodentrainingshilfen Phase I aktiv

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.